Test Saal Digital Fotobuch

Die Firma Saal Digital bietet zurzeit Fotografen, Bloggern und Youtubern an ihr Fotobuch zu testen und ihre persönlichen Eindrücke zu schildern. Das kam mir doch sehr entgegen und so habe ich mich für diesen Test beworben. Schon kurze Zeit später bekam ich zu meiner Freude eine positive Rückmeldung.

 

Saal Digital dürfte vielen von euch bestimmt schon ein Begriff sein, zumal Sie mit zu den führenden Herstellern von Fotoprodukten gehören. Auch ich arbeite mit Saal Digital schon seit mehreren Jahren zusammen, war zumeist sehr zufrieden, und wenn es mal Probleme oder Druckfehler gab, wusste Saal Digital diese stets unbürokratisch und schnell zu lösen.

Aller Anfang ist schwer

Am Anfang stand erstmal die Entscheidung, welche Größe das Fotobuch haben soll. Ich habe mich für das Querformat in der Größe 28x19 (A4) entschieden, was gerade für Landschaftsbilder perfekt ist.

 

Noch schöner wäre hier vielleicht ein 2:3 Format, was dem Seitenverhältnis des Sensors einer modernen Spiegelreflex entsprechen würde. Aber auch mit dem angebotenen Format konnte ich nach etwas Überlegungen und mehreren Layoutversuchen sehr kreativ arbeiten.

Es ist schon klasse nach rund 6 Jahren Naturfotografie, einfach mal das Erlebte Revue passieren zulassen, mal durch die Bilderordner zu stöbern und die besten Bilder in einem tollen Fotobuch zusammenzustellen. Jetzt ging es aber erst mal an die Auswahl der Bilder, und man steht vor der Qual der Wahl, blickt man doch auf eine ganze Reihe von tollen Bildern zurück.

 

Ach ja beim Cover und Backcover habe ich mich für glänzend entschieden und dann bei den Buchseiten  die Ausführung auf matten Papier gewählt. Hintergrund war hierbei, dass Saal Digital beim matten Cover in Kombination mit dunklen Farben vor entstehenden Knicklinien gewarnt hat. Zusätzlich habe ich mich noch für  die Coverwattierung entschieden.

Software:

Ich habe zum designen die Saal Digital Software genutzt. Was ich persönlich klasse fand, ist das es die gleiche Software ist mit der man auch andere Fotoprodukte bestellt. So musste ich nicht noch ein neues Programm installieren.

Die Software bietet jede Menge Möglichkeiten um kreativ seine Ideen umzusetzen. Bilder können gedreht werden, das Format kann angepasst werden, es kann auch nachträglich noch der Bildausschnitt verändert (gezoomt) werden. 

Das gleiche gilt für die Erstellung von Textelementen. Auch hier gibt es jede Menge Möglichkeiten, welche ich aber nicht weiter durchprobiert habe, da ich nur einen einfachen Bildband erstellen wollte.

 

Was mich jedoch etwas störte, war das man sich zwar ein Raster anzeigen lassen kann, aber sich nach meiner Erfahrung die Objekte nicht automatisch daran ausrichten, sondern dieses Raster eher eine optische Unterstützung bei der Positionierung darstellt. Was ich mir auch wünschen würde, wäre das man sich wie in Photoshop selber Hilfslinien einrichten kann um daran Objekte auszurichten.

 

Sehr gut ist hingegen der optische Hinweis wenn man Bilder zu sehr am Rand platziert, was im Druck zum unerwünschten Beschneiden der Datei führen könnte.

Nutzung des ICC Profils:

Ich habe mir dann das zur Verfügung gestellte ICC-Profil für das matte Fotobuchpapier von der Saal Digital Homepage runtergeladen. Mit dessen Hilfe kann man auf einem vernünftig kalibrierten Monitor das Druckergebnis in Photoshop schon vorab kontrollieren. Hierbei geht es einfach darum, dass Papier nicht wie ein Monitor von hinten beleuchtet wird, somit die Farben matter, kontrastloser und nicht so leuchtend dargestellt werden.

 

Ehrlich gesagt habe ich mich erstmal erschrocken! Ich kenne den Effekt bereits von anderen Saal Fotoprodukten, aber so extrem trat dieser bisher noch nie auf. Ein Bild wirkt bei aktiviertem ICC-Profil deutlich farb- und kontrastloser. Besonders intensive Farben, wie sie zb. bei Sonnen Auf-, bzw. Untergänge auftreten liegen häufig außerhalb des druckbaren Farbraumes. Ich musste zum Teil deutliche Farb- und Kontrastanpassungen am Bild vornehmen, damit das Ergebnis wieder meinen Vorstellungen entsprach. 

Das ist aber auch bei den normalen Foto- und Posterpapieren von Saal Digital der Fall, nur halt nie so stark wie dies hier der Fall war. Hier konnte mich bisher nur der Druck auf Hahnemühlepapier mehr überzeugen, dieses dürfte aber preislich wohl die Kosten bei einem Fotobuch sprengen.

 

Ich war jetzt umso mehr gespannt, kann das echt nachher im Druckergebnis überzeugen?!

Automatische Bildoptimierung:

Kommen wir zu einem weiteren ganz wichtigen Punkt! Für jeden professionellen Fotografen, der seine Bilder sehr genau selber ausarbeitet und dann auch genau dieses Bildergebnis im Druck sehen möchte, der sollte auf das Kästchen "Automatische Bildoptimierung" einen Blick werfen. Diese Optimierung darf dann natürlich auf keinen Fall aktiviert sein.

Jetzt ist es so, dass diese Funktion nicht pauschal für das ganze Buch aktiviert oder deaktiviert werden kann, sondern bei jedem Bild im Buch einzeln anwählbar ist. Ich finde das sehr unglücklich, können Fehler durch versehentliches aktivieren schnell passieren, und fällt es danach nicht mehr auf, falls man nicht jedes Bild noch mal kontrolliert! Also ich denke hier sollte Saal dringend nachbessern. Denn entweder nutzt man diese Funktion im ganzen Buch oder eben nicht! Somit bitte nicht pro Bild auswählbar sondern fürs ganze Buch!

Ich habe mich bis auf das Cover und Backover für ein einfaches Layout mit hellem Hintergrund und ausschließlich Bildern und jeweils einer Textbox pro Seite entschieden. So sah das ganz dann vor dem Upload aus.

Bestellvorgang

Der Bestellvorgang und Upload klappte hervorragend und auch die Geschwindigkeit, es werden ja doch eine ganze Menge Daten übertragen, verlief flüssig und ohne Probleme. Die Software lotst hier einen perfekt vom einem zum nächsten Schritt.

 

Zu Erwähnen wäre dabei noch, dass man eine getrennte Liefer- und Rechnungsanschrift hinterlegen kann, und auch diverse Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Selbst die Zahlung auf Rechnung ist bei Saal Digital für jeden möglich! Top!!

Lieferzeit und Verpackung

Die Lieferzeit ist herausragend! Sonntagsabends habe ich den Upload des Fotobuch direkt aus der Saal Software gestartet. Montagnachmittags bekam ich dann schon die Versandinfo und Dienstags war das Paket bereits in der Zustellung. Besser geht es nicht!

An der Verpackung gab es ebenfalls nichts auszusetzen, aber die ist bei Saal Digital immer sehr gut.

 

Geliefert wurde das Buch in einem stabilen Umschlag, gepolstert in einem Schaumstoffumschlag und zusätzlich nochmal in einer Folie eingeschweißt!

Haptik und Qualität

Was diese beiden Punkte anbetrifft bin ich zugegebenermaßen sehr penibel. Lege ich doch bereits beim Fotografieren sehr viel Wert auf gute Qualität, möchte ich diese natürlich nachher auch so in den Händen halten!

 

Wie bereits weiter oben erwähnt, war ich sehr skeptisch bezüglich der Bildqualität. Das von Saal Digital bereitgestellte ICC Profil zeigte ja nach Aktivierung in Photoshop deutlich mattere und nicht mehr so farbintensive Bilder an. Aber ich muss sagen nach der manuellen Anpassung der Bilder kann sich das Druckergebnis echt sehen lassen! Sowohl die Farben, als auch die Kontraste und Details sind im Druckergebnis sehr gut bis hervorragend! Hier gibt es selbst für mich nichts wirklich auszusetzen. Das matte Papier wirkt sehr edel und ich würde es jederzeit wieder der glänzenden Variante vorziehen.

Aber genug der Worte, möchte ich euch noch ein paar Eindrücke in Form von Bildern zeigen. Das Cover und Backcover in glänzend kann überzeugen.

Hervorzuheben wäre auch noch die beworbene Panoramabindung. Es werden wohl stets beide Seiten zusammen belichtet, wodurch weder eine störende Falz, noch ein Versatz in der Buchmitte entsteht.

Dadurch ist man natürlich bei der Anordnung der Bilder noch etwas freier und kann seinen kreativen Ideen freien Lauf lassen.

Fazit

So ein Fotobuch bietet eine tolle Möglichkeit seine Lieblingsbilder in einen tollen Bilderband zu präsentieren. Der Eindruck beim Betrachter ist mit Sicherheit noch mal ein anderer, als würde man diesem ein Tablet mit den Bildern in die Hand drücken!

 

Die Firma Saal Digital bietet dazu passend ein tolles Produkt an. Die Qualität konnte mich auf ganzer Linie überzeugen! Mit der bereitgestellten Software kann sich auch jeder ohne Photoshop kreativ austoben und seinen Ideen freien Lauf lassen. Der Service ist herausragend und sucht seines gleichen!

 

Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal bei der Firma Saal Digital für ihr Vertrauen und die Möglichkeit ihr Fotobuch testen zu dürfen bedanken!

 

Abschließend möchte ich noch einen kleinen Einblick in ein paar Buchseiten geben: